SHENYANG
Handel
Trump
Strafz
Dollar
Handelsstreit
Handelskrieg
Euro
Prozent
Donald
Twitter
Importe
Regierung
Reaktion
Punkte
Europ
Shenyang
Pressespiegel
JOMDA8868
Miguel65
 
Mr-URSTOFF57
MaikeM54
Bayerinshangha54
 
sarita49
 
opauli200449
NKM49
Hangzhou248
GermanButcher48
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
JOMDA8831
AKPudong30
Mr-URSTOFF29
harry5329
shanghai1129
Powertwin28
MaikeM28
opauli200427
Baodao27
Benni-Hsinchu27
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
25°C
Wetter
premium praktika

Treffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Umzug nach DE - Probleme mit Zoll ?   guter beitrag schlechter beitrag
Laoban
24-feb-17
Hallo Gemeinde,

so langsam nähert sich mein Ende in China. 7 Jahre reichen mir und bald gehts nach Hause. Nun sind wir dabei den Umzug nach Hause zu organisieren und bei mir ist eine Frage aufgetaucht.

Ich bin zwar nun seit 7 Jahren (Jedes Jahr mehr als 183 Tage) in China, aber war über die ganze Zeit auch in Deutschland gemeldet. Das Umzugsunternehmen hat mir nun eine Liste von Dokumenten gegeben, die sie von mir haben möchte.

Für das Sendeland:
Kopie Pass
Kopie Arbeitserlaubnis

Für das Zielland:
Kopie Pass
Schreiben des AG das ich länger als ein Jahr im Ausland gearbeitet habe
Meldebescheinigung

Nun mach ich mir Gedanken, ob es keine Probleme mit dem Deutschen Zoll geben kann, da ich ja durchgehend in DE gemeldet war.

Jemand Erfahrung ?
 
 
aw: Umzug nach DE - Probleme mit Zoll ?   guter beitrag schlechter beitrag
Angus
27-feb-17
Ich denke nicht. Der Nachweis des AG dient zur Darstellung, dass du nur persoenliche Dinge ausfuehrst bzw. einfuehrst. Falls es da Probleme gibt, kann auch ein Nachweis deines Aufenthaltes durch die Botschaft gemacht werden. Die Meldeadresse/bescheinigung braucht der Spediteur, damit er es einfuehren kann, sonst hat der dt. Zoll wenig Lust...
 
 
(thread closed)

zurück übersicht